Twitter-Quartett? Was ist das hier?

Gut drei Jahre bin ich nun schon beim Mikroblogging-Dienst Twitter. Ich möchte hier nicht auf eine detailierte Erklärung eingehen, was Twitter eigentlich ist. Hierzu empfehle ich euch den exzellenten Artikel bei Wikipedia. In meinen Jahren bei Twitter haben sich viele tolle Kontakte ergeben, einige davon durfte ich bereits „im echten Leben“ kennenlernen.

Im Twitterer-Umfeld gibt es seit einiger Zeit den Brauch, am sogenannten „Follower-Friday“ in der eigenen Timeline auf andere User hinzuweisen, deren Tweets auch für andere interessant sein könnten. Durch diese gegenseitigen Empfehlungen werden zum einen andere Twitter auf einen aufmerksam bzw. man selbst erhält auch Vorschläge, wem man folgen könnte. Da ich es oft schlichtweg vergesse auf andere User hinzuweisen, wollte ich euch mal auf eine besonder Art und Weise ein paar Twitterer vorstellen.

Das Quartett

Ein Kartenspiel, bestehend aus 32 Twitterer denen ich folge. Auf jeder Karte befindet sich das Avatar des Twitterers, sein Nickname und ein paar Statistikwerte, mit denen gespielt wird. Hier die Spielregeln (welche sich auch noch auf der Schachtel befinden):

Die Regeln

Twitter-Quartett wird mit 2 Personen nach den folgenden Regeln gespielt: Der Spieler mit den meisten Twitter-Followern ist der Geber. Er mischt die Karten und gibt verdeckt abwechselnd dem Mitspieler und sich eine Karte, bis jeder Spieler 16 Karten besitzt. Die Spieler nehmen die Karten auf in die Hand und formen einen Stapel, so daß nur die oberste Karte mit Bild nach oben und nur für sie selbst zu sehen ist.
Der Spieler mit den wenigsten Followern beginnt das Spiel. Er sucht sich nun eine Kategorie auf seiner obersten Karte aus und liest diese laut vor, z.B. „2234 Follower“. Der Gegenspieler liest auf seiner obersten Karte den gleichen Wert (in diesem Fall die Anzahl der Follower) vor. Der Spieler mit dem höchsten Wert gewinnt den Stich (bei Datumsangaben das ältere Datum).
Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Quartette, das sind Sätze von zusammengehörigen Karten, zu sammeln. Wer am Ende die meisten Kartensets vorweisen kann, hat das Spiel gewonnen. Haben beide gleich viele Sets, zählt die Anzahl der Stiche.

Das Spiel zum Download

Twitter_Quartett.zip (2,99 MB)

Einzelne User haben über Probleme mit dem Zip berichtet, deswegen hier noch eine RAR-Version:

Twitter_Quartett.rar (3.00 MB) und die das pdf im direkten Download (Spiel/Schachtel)

Ausdrucken des Spiels

In der ZIP-Datei befindet sich das Kartenspiel in einem pdf-Dokument, die Schachtel zum Spiel in zweiten pdf-Dokument. Zum Ausdruck verwendet ihr am Besten ein DIN A4 Papier mit mindesten 160g/qm für die Karten, und mindesten 200g/qm für die Schachtel. Falls ihr einen Drucker besitzt der den Duplexdruck beherrscht, könnt ihr das Dokument auf einen Rutsch ausdrucken (achtet nur darauf, daß die Funktion aktiviert ist). Wenn euer Drucker nur einseitig drucken kann, druckt ihr im ersten Lauf die ungeraden Seiten (1,3,5,7,9,11,13,15) mit der Kartenoberseite. Im zweiten Lauf legt ihr die Ausdrucke einfach erneut in den Drucker (natürlich gedreht) und druckt die geraden Seiten (2,4,6,8,10,12,14,16) mit den Rückseiten der Karten.

Daten, Lizenz, Vorlage

Dieses Spiel entstand als reines Funprojekt ohne kommerziellen Hintergrund. Die Daten und die Grafiken der einzelnen Twitterer stammen von den offiziellen User-Seiten auf http://twitter.com . Die Ermittlung der Angabe „Twitter-Mitglied seit“ erfolgte unter Zuhilfenahme des Dienstes von http://tweet.grader.com . Herzlichen Dank an die beteiligten User für die Genehmigung zur Veröffentlichung ihrer Avatare und Statistiken!

Diese Spiel ist unter Creative Commons BY-NC-SA 3.0 lizensiert. Ihr dürft das Werk bzw. den Inhalt vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen, Abwandlungen und Bearbeitungen des Werkes bzw. Inhaltes anfertigen. Die Nutzung bedingt eine Namensnennung der Quelle, nichtkommerzielle Nutzung und Weitergabe unter den gleichen Bedingungen. Weitere Informationen findet ihr hier.

Im folgenden die Vorlage zum Download. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir bei Verwendung einen Link in den Kommentaren hinterlasst. Eine coole Sache wäre natürlich auch, wenn jemand ein Script entwickelt, welches zusammen mit den Vorlagen ein automatisches Kartenset generiert. Falls ihr Interesse habt, meldet euch einfach mal!

Quartett_Vorlage.zip (287kB)

Dank & Empfehlung

Mein Dank geht an:
thomasl , cynx, rothorsekid, chiliconcharme, eifelrabe, zaubervogel, lammy_ka, fischimglas, tichala, shultziechaosblog, annehlie, touchingrainbow, shan_dark, saschalobo, das_off, germanpsycho, derchirurg, jackme23, koffinkitten, sintaura, graefin, vinterskogkatt, arschhaarzopf, mein_arsch, kleinermundvoll, lecontre, gothicsmurf, schmetterding, neovangoth, necroweb.

Zum Schluß

…würde ich mich natürlich auch freuen, wenn ihr mal bei mir vorguckt. 😉

Wo sind die Bilder hin?