Der 14 jährige Jan Schwarz hat das getan, wovon viele Jugendliche in seinem Alter nur träumen (und auch ihr ganzes Leben davon träumen werden): Er hat ein eigenes Buch geschrieben. Der junge Autor begann bereits in jungen Jahren, sich für das Fantasy-Genre zu interessieren. Bereits im Grundschulalter entwickelte er dann eigene Ideen, die er jedoch zu Anfang noch verwarf. Irgendwann begann er, seine Geschichten aufzuschreiben um andere Menschen an seiner Welt teilhaben zu lassen.

Mit dem „Best-Off-Verlag“ fand Jan nun einen Verlag ihm half, seinen Traum zu verwirklichen: Die Herausgabe seine ersten eigenen Buches mit dem Titel: „Der Zwölfte Orden: Ein Teil der Finsternis kehrt zurück“.  Der Band mit knapp 300 Seiten erscheint in kürze und kann bereits jetzt zum Preis von 18,50 Euro bei Amazon vorbestellt werden:

Aus dem Inhalt (Buchrückseite):

Der junge Alb Tyron führte ein unbeschwertes Leben als Fischer, bis eines Tages Menschen an der Küste auftauchen und seinen besten Freund entführen. Entschlossen, diesen zu befreien, schließt sich Tyron einer geheimen Organisation an, die sich der Zwölfte Orden nennt. Er erfährt, dass sein väterlicher Freund unter dem Namen des letzten lebenden Dämonen Meonor gefangen gehalten wird. Während sich Tyron auf die gefährliche Reise voller rätselhafter Bekanntschaften und schwerer Bürden macht, bereitet sich der Orden auf einen Krieg gegen Meonor und dessen grausamen Herren vor.
Jan schreibt übrigens schon am zweiten Band der geplante Trilogie. Der Best-Off-Verlag hat bereits jetzt die Bereitschaft signalisiert, auch die anderen Bände zu verlegen. Sobald ich das Buch in die Finger bekomme, werde ich eine kleine Rezension verfassen.

Links zum Thema:
„Der Zwölfte Orden: Ein Teil der Finsternis kehrt zurück“ bei Amazon
Webseite des Best-Off-Verlag

 

Wo sind die Bilder hin?