Nerdy

Boarding-Pass

Schaff deinen Hintern auf den Mars!

0

…oder zumindest Deinen Namen. Wie das gehen soll? Schau mal hier.

Wo sind die Bilder hin?
atat_kostuem

AT-AT Kostüm

0

Wo sind die Bilder hin?
pulp10

Uma Thurman erklärt Kill Bill (in Pulp Fiction)

0

In Quentin Tarantinos Film Pulp Fiction erzählt Uma Thurman als ihr Charakter Mia Wallace über ihre Rolle im Pilotfilm „Fox Force Five“.

pulp1 pulp2

„Da gab es ein Blondine. Sie war die Anführerin.“

pulp3 pulp4

„Die Japanerin war ein Kung-Fu Meister.“

pulp5 pulp6

„Die Farbige war Sprengstoffexperte.“

pulp7 pulp8

„Die Spezialität der Französin war Sex.“

pulp9 pulp10

„Den Charakter den ich spielte war die tödlichste der Welt mit Schwertern.“

Nochmal zum Verständnis: Sie erklärt die Filmcharakteren eines Filmes, der neun Jahres später gedreht wird und in dem sie selbst mitspielen wird.  Quentin, Du bist ein Gott!

Via: StrangeBeaver

Wo sind die Bilder hin?
tamaggo

Tamaggo 360° Panorama Kamera

0

Die kanadische Firma Tamaggo plant im Verlauf dieses Jahres, eine 360° Kamera mit Panomorph-Optik herauszubringen. Ohne lange Vorworte hier erst einmal ein Bild der Kamera:

Neben dem Design können sich auch die Features sehen lassen:

– 14 Megapixel Sensor mit hohem Dynamikbereich
– Panamorphe 360° Optik „Immervision“
– 2 Zoll LCD Touch Screen
– Intuitiver Lagesensor
– Feste Bauform
– Mini-USB und Wireless (WLAN & Bluetooth)
– Gewicht 190 Gramm
– Abmessungen: Länge 92mm, Höhe 55.8mm, Breite 61.1mm
– Li-Polymer Akku
– integrierter Standfuß für Fernauslösung
– Kompatibel mit einer vielzahl digitaler Geräte:
  Smartphones, Computer, Netbooks & Tablets

Was mir an den zu erwartenden Features ganz besonders gefällt ist, daß man um ein Panorama kein großes Theater mehr machen muss: Keine Stativschlepperei, keine Zig-Einzelbilder, keine Wartezeiten für Mitreisende („Ich mach mal schnell ein Panorama!“ – „Wir gehen derweil Kaffee trinken!“) . Einfach Klick, und gut ist.

Das Beste kommt zum Schluß: Der geplante Preis liegt bei „unter 200$“. Bei uns in Deutschland dann wahrscheinlich bei 200€. Aber egal: Ich bin ein Panoramafreak, und ich will dieses Teil! :-)

Ihr solltet euch unbeding noch die Beispiele auf der Seite des Herstellers ansehen! Wer auf dem laufenden bleiben will, sollte sich den Newsletter des Herstellers abonnieren.

Klick öffnet die Webseite des Herstellers mit dem Panorama

Links zum Thema:
Webseite des Herstellers Tamaggo
Ein paar Panos von mir
Wiki mit Details zu Panoramabildern

Wo sind die Bilder hin?
HTC Desire Gingerbred Android 4.0

Android 4.0 Ice Cream Sandwich für das HTC Desire

0

Kaum ist der Sourcecode für Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ draußen, portieren die Jungs von den XDA-Developers [1] schon wieder fleissig. „Das war zu erwarten“, sagt ihr? Hätten ihr aber vermutet, daß sich schon jemand an die Portierung für ein HTC Desire (ohne Buchstabe, also das erste der Desire Serie!) gemacht hat?  Im folgenden gibts schon ein erstes Video der Portierung – hier in der noch recht frühen Version 0.02alpha.

Diese frühe Version ist natürlich noch nicht für den produktiven Einsatz gedacht. Die zum 15.11.2011 aktuellste Version 0.03alpha beherrscht aber immerhin schon die folgenden Features:

-Touchscreen mit Multitouch
-Lichtsensor
-Optisches Joypad und Hardware Buttons
-Radio (Firmware für WLAN, GSM, etc.)
-Daten
-SD Zugriff lesend

Was noch nicht geht:
-SD Zugriff schreibend
-Kamera
-Wifi
-usw.

Die Liste der nicht funktionierenden Features ist im Moment noch länger als die der funktionierenden. Auf alle Fälle ein interessantes Projekt welches aufzeigt was möglich ist, wenn man auf Hersteller ROM-Customizing verzichtet. Im Fall von HTC spreche ich hier von der grafisch netten, jedoch ziemlichen aufgeblähten Oberfläche HTC Sense & diversen Addon-Apps. Dieser zusätzliche Balast engt den mit 576 MB RAM eh schon knapp bemessenen Speicher des HTC-Desire noch zusätzlich ein, so daß mit einer offiziellen Portierung von HTC nicht zu rechnen ist.
Original wurde das HTC Desire mit Android 2.1 „Éclair“ [2] ausgeliefert. Ein halbes Jahr später wurde dann 2.2 „Froyo“ mit App2SD nachgereicht.  Hätte es nicht einen gewaltigen Aufschrei der Community gegeben [3], wäre hier mit dem Updaten schluß gewesen. So kam es dann noch zu einem halbgaren 2.3 „Gingerbred“, welches aus o.g. Gründen jedoch nur als abgespeckte „Developer Version“ erschien [4] – überdies funktionierte dieses Update nicht mit „Desires“ [5] ganz bestimmter Provider wie z.B. der Telekom. Im XDA-Forum gibt es übrigens auch noch jede Menge Ports zu Android 3.0 „Honeycomb“ für das Desire [6].

Ich bin auf alle Fälle mal gespannt, wie die Sache weitergeht. Sobald es neues zu berichten gibt, halte ich euch auf dem Laufenden!

Links zum Thema:
[1] Entwickler-Thread bei XDS-Developers zum HTC Desire ICS Port
[3] Android-Betriebssysteme – Versionsverlauf
[3] Hier als Beispiel der Facebook-Thread
[4] HTC Developer Seite mit dem 2.3er Download fürs Desire
[5] HTC Desire bei Wikipedia
[6] Android 3.0 Honeycomb für das Desire

Wo sind die Bilder hin?
fallout_monopoly_1

Fallout Monopoly

0

Die Medien-Desingnerin Elisabeth Redel hat für ihren Freund eine Fallout-Version des Brettspiel Klassikers Monopoply gesbastelt. Geniale Sache! Nur Schade, daß man dieses Spiel wahrscheinlich nie kaufen können wird…

Links zum Thema:
Homepage von Elisabeth Redel
Deviant Art Seite
Die Spieleserie Fallout bei Wikipedia
Die Fallout-Spiele bei Amazon

Wo sind die Bilder hin?
Troll Face

Internet Trollfaces als HQ Illustrationen

0

Den Internet Dauergästen unter euch dürften die „Trollfaces“ ein Begriff sein. Diese Quick ’n Dirty, oftmals mit einfachen Grafikprogrammen wie MSPaint gezeichneten Gesichter tauchten zuerst in den großen Internetforen wie 2channel oder 4chan auf. Von dort aus begann ihre Vebreitung durchs Netz – zumindest das Original Trollface sollte einem schon öfter begegnet sein. Von diesen „Memes“ (Internet-Phänomenen) haben sich im Grunde acht verschiedene „Faces“ durchgesetzt. Von links oben nach rechts unten sind dies:


FFFUUU Face („Fuck you“ Gesicht)
Rage Face (Wut Gesicht)
Troll Face (Troll Gesicht, eines der ersten)
Forever Alone Guy („Für-immer-allein“ Typ)
Nooo Face (Neiiiin Gesicht)
Lol Face (Laughing Out Loud Gesicht)
I lied Face („Ich habe gelogen“ Gesicht)
Me Gusta Face („Gefällt mir“ Gesicht)

Der New Yorker Künstler Sam Spratt hat nun von diesen Trollfaces erstklassige Illustrationen erstellt, die sich wirklich sehen lassen können:

Alle Illustrationen © Sam Spratt

Neben diesen gibt es noch diverse andere Arbeiten auf der Webseite, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet. Generell ist dieser Künstler ziemlich viel im Web aktiv. Neben seiner Webseite ist er auch noch auf Facebook, Flickr, Twitter, Formspring und Tumblr zu finden.

Links zum Thema:
Sam Spratts Homepage: http://www.samspratt.com/
Sam Spratt auf Twitter: http://twitter.com/#!/SamSpratt
Sam Spratt auf Flickr: http://www.flickr.com/photos/samspratt/

Wo sind die Bilder hin?
oolite_2

Kostenlose SF-Romane aus dem Elite/Oolite Universum

0

Vielen „Home-Computer-Spielefreaks“ der 80ger Jahre dürfte das Computerspiel „Elite“ von David Braben und Ian Bellsicher noch ein Begriff sein. Im Jahre 2006 veröffentlichte der Entwickler Giles Williams eine kostenlose Neuauflage des Spieles mit dem Namen „Oolite“ (der Name soll verdeutlichen, daß die Neuprogrammierung in einer Objektorientierten Programmiersprache erfolgte).


Um das Spiel Oolite herum hat sich mittlerweile eine große Fangemeinde gebildet; es werden immer noch zahlreiche Add-Ons für das Spiel entwickelt. Ein besonderes Schmankerl ist die sogenannte „Fan-Fiction“: Dies sind Geschichten und Romane, die von Fans verfasst wurden.  Die Handlung der Fan-Fiction spielt sich meist in erdachten Welten des Originalwerkes ab. Hierbei kann es sich um einen Film, ein Buch oder wie hier um ein Computerspiel handeln. Die Handlung des Originalwerkes wird auf diese Weise erweitert und fortgeführt. Manchen Autoren und Rechteinhabern ist dies ein Dorn im Auge da mit kostenloser Fan-Fiction kein Geld zu verdienen ist. Gott sei Dank ist dem hier nicht so.

Der Autor Drew Wagar hat mehrere Werke aus dem Elite/Oolite Universum veröffentlicht, welche alle als kostenlose E-Books in englischer Sprache veröffentlicht wurden.  Neben vier Kurzgeschichten gibt es die herausragende „Oolite Saga“, die mit der Veröffentlichung von Band 4 zum Ende diesen Jahres abgeschlossen wird.

Die Oolite Saga:  Part 1 – Status Quo, Part 2 – Mutabilis, Part 3 – Incursio, Part 4 – Finis (12/2011)
Shortstories: Ascension, Nine, Schism, Replay

Alle Ebooks sind in den Formaten pdf, epub, mobi, lrf erhältlich.  Apple-Freunde können sich die Werke aus dem IBookstore laden.

Links zum Thema:
Die Homepage von Drew Wagar: http://www.wagar.org.uk
Die Homepage von Oolite: http://www.oolite.org/
Addons für Oolite: http://wiki.alioth.net/index.php/OXP
Das Wiki zu Oolite: http://wiki.alioth.net/index.php/Oolite_Main_Page
Die Homepage von Ian Bell: http://www.iancgbell.clara.net/elite/

Wo sind die Bilder hin?
limbo1

LIMBO – Das Spiel

0

Hab da ein geniales Spiel entdeckt: LIMBO – Ein Geschicklichkeitsspiel mit Minimalismus.  Das als Sidescroller konzipierte Spiel kommt „nur“ in diversen Grauschattierungen daher. Trotzdem oder gerade deswegen haben es die Entwickler der  dänischen Schmiede „Playdead“ geschafft, dem Spiel eine unglaublich hohe atmosphärische Dichte zu verleihen.

Zur Story: Ein kleiner Junge erwacht in einem düsteren, nebeligen Wald und weiß nicht, was geschehen ist.  Warum er hier ist weiss er nicht. Er scheint nur zu wissen, das irgendwo in der Nähe seine Schwester sein soll. Und dann haben wir auch schon eine Mission: Raus aus diesem dunklen Wald und dabei gleich noch das Schwesterherz retten.  Damit ihr einen Eindruck bekommt, hier mal ein paar Bilder aus dem Spiel:

Einfach nur „Raus aus dem Wald“ – so einfach ist die Mission jedoch auch nicht. Der Wald ist nicht umsonst dunkel und unheimlich. Gefahren laueren an allen Ecken und Enden: Riesen-Insekten, Fallen, Naturgewalten oder einfach auch irgendwelche Gegenstände blasen unserem Protargonisten bei der kleinsten Unachtsamkeit das Lebenslicht aus. Gerade das macht das Spiel symphatisch: Die Lösung eines Problems erschließt sich einem nicht sofort. Ein ums andere Mal muß man knobeln und probieren um zu einer Lösung zu kommen.

Was passieren kann, wenn der Held unachtsam wird, seht ihr in folgendem Video:

Das Spiel ist für € 9,99 Euro über Steam erhältlich. Für die XBOX360 Version sind 1200 Punkte notwendig. Die PS3-Version schlägt mit € 14,99 zu Buche. PC und XBOX-Besitzer können sich sogar eine kostenlose Demo des Spiels herunternladen. (Für PCs mit Steam hier).  

Links zum Thema:

Die offizielle Webseite zum Spiel: http://limbogame.org/
Limbo bei Steam: http://store.steampowered.com/app/48000
Entwicklerstudio: http://www.playdeadgames.com

Alle Grafiken und Videos © bei Playdead.

Wo sind die Bilder hin?
cat5nineotails_410.jpg

Cat5-O’Nine Tails

0

Genau das richtige für den genervten Admin… :)

Kann man sich bei etsy.com bestellen. Eine „normale“ Cat-O’Nine Tails gibts hier. 😉

Wo sind die Bilder hin?
eepcmame.JPG

Mini Mame Arcade Cabinet

0

Na das ist ja mal genial! Da zerrupft jemand einen EeePC 901 und baut diesen samt echter Mikroschalter-Tasten und Buttons in ein Mini-Spielhallengehäuse ein. Wenn das mal nicht das Habenwill-Gen in jedem Nerd auslöst. Aber ich kann euch beunruhigen: Leider handelt es sich dabei um einen Eigenbau. Also: Ran an den Lötkolben und die Laubsäge!

Für Details und weitere Bilder solltet ihr euch mal hier umsehen.

Via: imgeek.de

Wo sind die Bilder hin?
desire_update.png

Android Update 2.33.161.2

0

Besitzer eines HTC Desire von Vodafone bekommen seit gestern ein Update angeboten, welches das Android auf die Versionsnummer 2.33.161.2 anhebt. Das Update wurde vor gut 10 Tagen offiziell angekündigt [1].

Bei diesem Patch handelt es sich nicht um Android 3.0 „Gingerbred“ wie an einigen Ecken des Web vermutet sondern laut Vodafone um einen Patch zur Behebung von Bugs und zur „Allgemeinen Performance Verbesserung“. Vodafone hat dazugelernt: Nach dem Hickhack um Android 2.1/2.2, welches von Vodafone recht aggressiv gebrandet wurde ist dieses Rom nun auch wieder „clean“, d.h. bis auf die providerabhängigen Systemeinstellungen (SMS, MMS, Webeinstellungen) ist nichts von Vodafone zu sehen.

Falls bei euch noch keine „Popup-Meldung“ auf dem Telefon zu finden ist welche das Update ankündigt, könnt ihr es über
Einstellungen -> Telefoninfo -> Systemsoftware -> Updates -> „Jetzt Prüfen“ selbst antriggern. Der Rollout erfolgt scheinbar wieder in mehreren Wellen: Ein Kollege mit einem Desire des 2.Generation (Super-LCD) bekommt das Update noch nicht angeboten.

Wenn ihr das 30MB große Update antstosst solltet ihr sicherstellen, das ihr per WLAN verbunden seid bzw. einen entsprechenden Datentarif habt. das Teil ist …

In den folgenden beiden Threads wird darüber diskutiert, was verbessert wurde [2] [3].

[1] https://www.vodafone.de/forum/…
[2] http://www.android-hilfe.de/…
[3] http://www.androidpit.de

Wo sind die Bilder hin?
dark_side_410.jpg

Offiziers-Karriere bei der imperialen Sternenflotte

2

Unter diesen Umständen könnte man auch über eine Offiziers-Karriere bei der imperialen Sternenflotte nachdenken… 😀

Klicken, um zu vergrößern. Spielt in der gleichen Liga wie dieser Beitrag, allerdings kommt hier noch das Thema Star Wars dazu. Nerdherz, was willst Du mehr? 😀

Wo sind die Bilder hin?
nach oben