Ohrwurm

LEGO Ace Of Spades Motorhead

0

lego_ace_of_spadesWie geil ist das denn bitte? Motorheads Ace of Space – in LEGO!

Es gibt auch noch „The Damned – New Rose“ und „Sex Pistols – God Save The Queen“ in Lego. \m/

Wo sind die Bilder hin?

Das Lied aus der Heineken Werbung 2012

0

Heineken hat aktuell (02/2012) wieder einen Werbespot mit einem Ohrwurm.
Vielen dürfte der Song bekannt vorkommen:

Der Song nennt sich „Jaan Pehechan Ho“ und stammt aus dem Bollywood-Streifen Gumnaam, der 1965 erschien. Wer mag, kann sich den Song (als Remix) für 0.99 € bei Amazon runterladen. Den Film bekommt man noch auf DVD als UK-Import bei Amazon.

Wo sind die Bilder hin?

Lana del Rey – Video Games

6

Hier kommt ein neuer Star, soviel möchte ich ihr schon prophezeien.
Lana del Rey mit ihrer Nummer „Video Games“.

Am 16.10.2011 kommt ihre erste Single raus. Neben „Video Games“ wird noch der Song „Blue Jeans“ mit dabei sein, den ihr euch hier angucken und anhören könnt.

Weitere Links:
Offizielle Webseite: http://www.lanadelrey.com
Facebook-Profil: http://www.facebook.com/lanadelrey
Zweiter Song: „Blue Jeans

Abgegriffen in René Walters G+ Stream

Wo sind die Bilder hin?

Guitar Girl – Shredding auf höherem Level

0

Über Guitar Hero dürfte diese Dame nur amüsiert schmunzeln. Was die 23 jährige Pariserin Juliette Valduriez da auf dem Griffbrett zaubert, ist wirklich exorbitant. Es ist schon merkwürdig, daß sie bisher noch nicht als Frontfrau einer Rockband in Erscheinung getreten ist. Das erste Video kickt bei 0:34 so richtig rein. Master of Puppets und Voodoo Child schraddeln gleich ab Beginn mächtig am Ohr.

Lost Paradise
 
Master of Puppets / One – Metallica
 
Bark At The Moon – Ozzy Osbourne 
Voodoo Child – Jimi Hendrix
 
I Want You (She’s So Heavy) – The Beatles 

Wer mehr hören mag, sollte mal auf ihrem Youtube Channel vorbeigucken, dort gibt es noch mehr Tracks zu finden. Wenn keiner eurer Favoriten dabei ist, könnt ihr über ihre Facebook-Fanseite eine Anfrage stellen.

Links zum Thema:
Youtube Channel JulietteVmusic
Facebook-Fanseite

Wo sind die Bilder hin?

J.B.O. – Das neue Killeralbum

0

Die fränkischen Spaßrocker von „J.B.O.“ haben wieder ein neues „Killeralbum“ am Start:

Das Cover der neuen Scheibe erinnert den echten Metaller natürlich sofort an Maidens „Killers„-Album. Im Fall von J.B.O.s Killeralbum schmückt die Scheibe jedoch ein Eddie in Pink.  Die Scheibe kommt mit 16 Tracks daher. Davon sind 12 Songs  (Dr.met., Rock’n’roll Märtyrer, Killer, Dadadidadadadei, Drei Akkorde, Ich bin Dein, Kalaschnikow, Jenseits, Download, Heimatlied, 3 Tage Blau , Nein Mann) und 4 Ulk-Episoden.

Beim Release des neuen Werkes halten es die Erlanger mittlerweile wie die Großen. Nicht weniger als 4 Varianten sind erhältlich: Limited 2 CDs Digipak Boxset inkl. Maske, Limited Digipack, Standard-Audio CD, MP3-Download. Am günstigsten kommt ihr mit dem MP3-Download für 9,98 €. Wer noch einen Cent + PP drauflegt bekommt die CD mit Booklet dafür. Wer vorher mal reinhören möchte, kann das auf dieser Seite tun.

Mein Fazit:
Hannes und Vito haben es immer noch drauf. Genrebedingt kommt die Scheibe natürlich am Besten auf einer Feier unter Zuhilfenahme mehrer Hopfenkaltschalen. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Schließlich wird „Sieben Fässer Wein“ auch nur bei der Kirchweih mit mindestens 0.5 ‰ mitgegröhlt. 😉

 

Wo sind die Bilder hin?

Neues Alice in Chains Album

0

Alice in Chains Album 2009

Darauf haben die Fans Jahre lang gewartet: Am 25. September 2009 erscheint das neue Album von Alice in Chains mit dem Namen „Black Gives Way to Blue“. Die neue Single „A looking in View“ ist bereits seit einiger Zeit on Air. Wer mag kann z.B. mal auf der offiziellen MySpace-Seite reinhören. Meine erste Artikulation war schlichtweg ein „Geil“. Also, hört mal rein!

Der Longplayer lässt sich auch schon vorbestellen. 15.99 € sind nichts für einen Fan, der seit 14 Jahren auf neues Material wartet. So bald ich die Scheibe in den Fingern habe, werde ich ausführlicher berichten.

Links zum Thema:
Offizielle Alice in Chains Webseite
Offizielle Alice in Chains MySpace Seite
Vorbestellung der Scheibe

Wo sind die Bilder hin?

Mediaupdate

0

2673_adolf.gif

Heute habe für euch mal wieder ein Mediaupdate. LOST finde ich momentan wieder ziemlich fesselnd; vor dem Start der vierten Staffel in den Staaten im Februar kann man sich in aller Ruhe noch einmal ansehen, was bisher geschah. Literarisch bin ich im Moment wieder in der Fantasy Schiene bei Raymond Feist angelangt. „Die Erben von Midkemia-Saga„, die ich im Urlaub angefangen habe, hat sich als ziemlicher Knüller erwiesen. Last but not Least möchte ich euch ein kleines Klangerlebnis ans Ohr legen: Nightwish‘ neues AlbumDark Passion Play“ hat sich für mich zum Ohrwurm entwickelt. 13 Tracks: von verspielt bis genial, einfühlsam, laut, lang, melodisch. Das sind die Attribute, die mir dazu einfallen. Die neue Sängerin Anette Olzon hat sich wirklich gut eingeführt.

Wo sind die Bilder hin?

Musikvideo gesucht!

2

fragezeichen.jpg

Jetzt könnt ihr mir mal weiterhelfen! Seit dem Wochenende habe ich innerlich ein Pop-Musikvideo vor Augen. Leider komm ich nicht auf den Titel oder auf den Namen der Künstlerin. An die folgenden Ding kann ich mich noch erinnern:

Die Künstlerin war eine schlanke Frau mit blonden, dauergewellten Haaren. Das teilweise/überwiegend in schwarz-weiss gedrehte Musikvideo zeigte die Dame in Holzfällerhemd (bzw. zerrupftem Pullover), einer löchrigen Jeans und barfuss auf einer Bühne singend, tanzend und herumrobbend. Im Hintergrund waren so weit ich mich erinnern kann die Musiker zu sehen.
Das Video stammt etwa aus Mitte / Ende der 90ger Jahre. AFAIK war die Sängerin Amerikanerin, bzw. aus dem englischsprachigen Ausland. Wenn ich es auch noch recht im Sinn habe, handelte es sich bei der Künstlerin um ein „One-Hit-Wonder“.

Joss Stone, Sheryl Crow, Janis Joplin, Donna Lewis und Shakira kann man abhaken. Wo sie letzterer alledrdings optisch ziemlich nahe kam, wenn ich mich recht entsinne. Wer kann mir sagen, wer das war? Diese Denk-/Erinnerungsblockade macht mich närrsich.

😛

Wo sind die Bilder hin?
 

You know my name

0

Der neue Bond Titelsong ist irgendwie ein Ohrwurm. Chris Cornell, Shouter der Audioslaves und Ex-Soundgarden-Mann hat hier eine Nummer abgeliefert, die zwar verdammt kommerziell rüberkommt, aber trotzdem etwas hat. Also: Einfach mal reinhören:

Chris Cornell – You know my name

Wo sind die Bilder hin?
nach oben